DJK Kleinenberg und VfL Lichtenau bilden Spielgemeinschaft

Herausforderungen annehmen, den Wandel gestalten und Perspektiven eröffnen – unter diesen Prämissen weiten die beiden Paderborner B-Ligisten DJK Kleinenberg und VfL Lichtenau ihre bestehende Kooperation über den Jugendbereich entscheidend aus. Das „Sauertal“ tritt als SG nun auch im Seniorenfußball mit drei Herren-Mannschaften an.

Bereits im vergangenen Jahr gründeten die beiden Vereine gemeinsam mit dem SC GW Holtheim die „JSG Sauertal“ und stellten damit ihre jahrelange Zusammenarbeit noch einmal auf ein anderes Niveau. Nun gehen die Blau-Weißen und die Schwarz-Weißen auch bei den Herren den nächsten Schritt. Wie bei den Kindern und Jugendlichen ist auch hier das oberste Ziel, den Spielbetrieb langfristig zu sichern und den Spielern auch in Zukunft die Möglichkeit zu geben, in ihren Orten konkurrenzfähig Fußball zu spielen.

„Sportvereine sind schon seit langem mit einem Prozess sich ändernder Voraussetzungen und Rahmenbedingungen konfrontiert. Vor allem im Fußball schlägt sich dies besonders deutlich nieder, sodass wir stetig mit sinkenden Spielerzahlen zurechtkommen müssen“, betonen die Vorstände der beiden Klubs. „Wie bei den Junioren wollen wir darauf aktiv einwirken und sehen die verstärkte Kooperation als eine für uns passende Lösung an. Deshalb sind wir sicher, mit einer Spielgemeinschaft die besten Möglichkeiten für eine positive Entwicklung im Fußball zu haben.“

Es sei klar, dass die Vereine auch etwas abgeben müssten, und sich praktisch und ideell manches für die Beteiligten ändern werde. Man sei aber zu dem Schluss gekommen, dass ein gemeinsamer Weg auch große Chancen biete, die man nun mit den Spielern nutzen wolle. Es gehe darum, den Junioren- und Seniorenfußball konzeptionell noch enger zu verknüpfen, Ressourcen zu bündeln und somit insgesamt das Ziel zu verfolgen, keine Spieler zu verlieren, die bestmögliche Förderung zu erreichen, dauerhaft Mannschaften zu halten und natürlich auch Erfolg zu haben.

Die neue „SG Sauertal“ tritt ab jetzt offiziell als SG Lichtenau/Kleinenberg an und kann mit drei Teams am Spielbetrieb teilnehmen: Entsprechend den vorherigen Ligazugehörigkeiten der Stammvereine aus Lichtenau und Kleinenberg mit zwei Mannschaften in der Kreisliga B und einer Mannschaft in der Kreisliga C.

Aktuelles

Wir haben uns dazu entschlossen, das gesamte Sportangebot des Vereins bis auf weiteres zu pausieren. Das gilt ab sofort und bleibt bestehen, bis vom Vorstand eine explizit gegenteilige Aussage dazu gemacht wird. Wir beobachten die Situation und bewerten sie regelmäßig neu.

In dem Zuge sagen wir auch die für die nächsten Tage geplanten Veranstaltungen ab. Dazu gehören die Jugendversammlung und das Dart-Turnier am morgigen Samstag, den 14.03. und ebenfalls die Jahreshauptversammlung am kommenden Samstag, den 21.03.

Mit dieser drastischen Maßnahme folgen wir dem Aufruf der Bundesregierung mit dem Ziel, die Ausbreitung des Virus so gut es geht zu verlangsamen. Das soll dazu dienen, unser Gesundheitssystem nicht durch einen starken Anstieg der Fallzahlen zu überlasten. Damit den Menschen, die ärztliche Hilfe benötigen, weiterhin geholfen werden kann. Es geht hier um eine Frage der gesamtgesellschaftlichen Solidarität und nicht um persönliche Meinung. Daher bitten wir darum, die Entscheidung zu akzeptieren und zu respektieren. Danke!


Auch der Fussball-Spielbetrieb wird eingestellt.

Hier die Info des FLVW Paderborn im Wortlaut:

Der FLVW Kreis Paderborn schließt sich den Empfehlungen und Weisungen des Landes- und Regionalverbandes an und setzt hiermit sämtlichen Spielbetrieb bis einschließlich 19. April 2020 aus. Davon betroffen sind alle Pflicht- und Freundschaftsspiele der Junioren, Frauen, Herren und Alte Herren. Gleiches gilt auch für alle sportlichen Veranstaltungen der Leichtathleten und Futsaler, den Schiedsrichteranwärterlehrgang und die Schiedsrichterschulung im Monat April, die Instructor-Ausbildung im F+G Bereich, den ersten Block der C-Lizenz Ausbildung, sowie sämtliche Trainingsmaßnahmen im Bereich der Talentförderung.
Allen Vereinen empfehlen wir zudem den Trainingsbetrieb ebenfalls auszusetzen.

Über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebes und der Wertung in den jeweiligen Ligen wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden und dann veröffentlicht. Bis dahin bitten wir von Nachfragen abzusehen.
Es gilt nun in allen Bereichen mit Bedacht und Besonnenheit zu handeln.

Quelle: https://www.flvw-kreis-paderborn.de/nachricht.php?newsid=2619